Nachholspiel gegen TuS KL-Dansenberg

24. Januar 2022

Damen – Verbandsliga
TuS KL-Dansenberg vs. TV Thaleischweiler (14:16 / 29:25)

Am 20. November 2021 hatte unsere Mannschaft ihr letztes Pflichtspiel bestritten. Danach kamen neue Corona-Regelungen und wir waren gezwungen die Spiele gegen die HSG Landau-Land 2 und den TuS KL-Dansenberg zu verlegen. Auch wurde aufgrund der Corona-Neuregelungen der Trainingsbetrieb stark eingeschränkt, da es für uns anders nicht möglich / sinnvoll war weiterzumachen. So startete unsere Mannschaft im neuen Jahr quasi noch einmal „neu in die Saison“, als am wir am 07.01.2022 wieder mit einem normalen Trainingsbetrieb starteten.


Am gestrigen Mittwoch mussten wir dann zu dem Nachholspiel beim TuS KL-Dansenberg antreten. Ein Derby, das in der Vergangenheit immer seine Brisanz hatte und in das wir sicherlich aufgrund der Gegebenheiten in den letzten Wochen sicher nicht als Favorit gingen.


In der ersten Halbzeit konnten wir recht gut in die Party finden. Auch wenn unsere Abwehr nicht wirklich gut funktionierte, konnte unsere Torhüterin sich mit einigen guten Paraden auszeichnen und uns so im Spiel halten. Im Spiel halten ist vielleicht zu wenig gesagt, denn wir konnten sogar nach 30 Minuten Spielzeit in einer ausgeglichenen Partie mit einer 16:14 Führung in die Halbzeitpause gehen.


In der Pause merkte man unserer Mannschaft schon an, dass man sich in den ersten 30 Minuten ziemlich verausgaben musste, um gegen den TuS dagegenzuhalten. Deswegen war uns bewusst, dass die zweite Spielhälfte sicherlich sehr anstrengend für uns werden würde.


Wir konnten zwar nach dem Anpfiff noch das 17:14 erzielen, doch dann drehte sich das Spiel zu Gunsten des TuS. Binnen drei Minuten hatten wir unsere Führung verspielt und als Dansenberg in der 38. Minute in Führung ging, wurde deutlich, dass wir heute nicht mehr in der Lage waren dagegenzuhalten. Weder in der Abwehr, noch im Angriff konnten wir noch zulegen und so setzte sich Dansenberg bis zur 43. Minute auf 23:19 ab. In der 52. Minute lagen wir mit 27:20 zurück und spätestens da war klar, dass wir das Spiel nicht mehr drehen können, da uns einfach die berühmten „Körner“ fehlten“. Nach 60 Minuten mussten wir uns dann mit 29:25 geschlagen geben und unser „zweiter Saisonstart“ war leider nicht optimal verlaufen.


Als Resümee ist zu sagen, dass Dansenberg verdient gewonnen hat. Der TuS war die fittere Mannschaft, die über die gesamte Spielzeit mit mehr Tempo spielen konnte und gerade in der zweiten Halbzeit weniger Fehler machte. Unsere Mädels hatten Kraft für knapp 35 Minuten und waren dann nicht mehr in der Lage dagegenzuhalten. Das sah man deutlich an all unseren technischen Fehlern und Fehlwürfen. Nichts desto trotz ist es kein Beinbruch in Dansenberg zu verlieren. Dort werden sicherlich die meisten Teams der Verbandsliga ihre Probleme haben erfolgreich zu sein. Für unsere Mannschaft wird es nun wichtig sein, langsam wieder in einen regelmäßigen Trainings- und Spielrythmus zu kommen, um wieder an die Leistungen zu Saisonbeginn anknüpfen zu können.


Es spielten:
Jule Koßmann (TW), Jenny Schick, Natascha Pfeffer, Jana Rohr, Michelle Hannich, Chiara Winnwa, Laura Clemens, Lara Hasenstab, Luca-Sophie Winkelhoff, Michelle Zimmermann, Franziska Gries