TV Thaleischweiler vs HSG Landau-Land II

7. März 2022

Damen – Verbandsliga
TV Thaleischweiler vs HSG Landau-Land II (13:6 / 26:19)


Das Hinspiel gegen die HSG Landau-Land II konnten wir leider nicht bestreiten, da der PfHV einem vorgeschlagenen Ausweichtermin nicht zustimmen konnte. Deswegen ging dieses Spiel am grünen Tisch verloren und wir trafen an diesem Wochenende auf einen uns komplett unbekannten Gegner.


Da die Vorbereitung auf das Spiel wegen der Sperrung unserer Halle quasi „ausgefallen“ war, waren die Vorzeichen nicht optimal. Trotzdem wollten wir natürlich vor heimischem Publikum ein gutes Spiel zeigen und die beiden Punkte auf der Habenseite verbuchen.
Unsere Mannschaft kam gut in die Partie und konnte direkt mit 3:0 in Führung gehen. Bis zur 10. Minute hielt diese gute Phase unserer Mannschaft an und wir führten mit 6:2. In den nächsten zehn Minuten mussten wir dann eine Schwächephase überstehen. In dieser Zeit ließen wir etliche gute Torchancen liegen und erlaubten es den Gästespielerinnen so in der 22. Minute auf 7:6 heranzukommen. Die restlichen Minuten der ersten Halbzeit gehörte dann aber wieder unserer Mannschaft und mit einem 6:0-Lauf konnten wir uns bis zur Pause auf 13:6 absetzen.
Diesen beruhigenden Vorsprung galt es nun in der zweiten Halbzeit nicht leichtfertig herzugeben. Dies gelang unserer Mannschaft auch weitestgehend, da wir in der Abwehr gut agierten und im Angriff auch immer wieder gute Lösungen fanden, um Tore zu erzielen. Nach 39 Minuten führten wir dann 17:9, nach 49 Minuten mit 22:15. Nichts deutete nun noch daraufhin, dass wir das Spiel aus der Hand geben würden. Die HSG gab aber noch nicht auf und konnte den Rückstand in der 55. Minute nochmal auf 24:19 verkürzen. Doch unsere Mannschaft wurde nicht nervös, erzielte noch zwei Tore und konnte sich nach 60 Minuten über einen 26:19 Heimsieg freuen.


Wir haben heute von Beginn an geführt und das Spielgeschehen bestimmt. Auch auf die unterschiedlichen Abwehrformationen der HSG hatten wir immer eine Antwort parat. Einzig die Chancenauswertung wäre heute ein wenig zu bemängeln. Ein Phänomen, das uns aber schon durch die ganze Saison begleitet. Dafür stimmte aber wieder der Ehrgeiz, der Einsatz und die Einstellung in unserer Mannschaft. Letztendlich bleibt zu sagen, dass wir das Spiel verdient gewonnen haben, da wir in Abwehr und Angriff einfach konsequenter und zielstrebiger spielten als unsere Gegnerinnen.


Es spielten:
Jule Koßmann (TW), Jenny Schick, Natascha Pfeffer, Jana Rohr, Michelle Hannich, Laura Clemens, Lara Hasenstab, Luca-Sophie Winkelhoff, Franziska Gries