Verbandsliga Meister TVT Damen

10. Mai 2022

Damen – Verbandsliga

TV Thaleischweiler vs TuS KL-Dansenberg (Spiel vom Gast abgesagt)
TV Thaleischweiler vs TSV Iggelheim (Spiel vom Gast abgesagt)

TV Thaleischweiler vs TV Edigheim (14:10 / 24:23)


Nachdem unsere Mannschaft am 13.03.2022 ihr Auswärtsspiel in Iggelheim gewonnen hatte, fielen die beiden nächsten angesetzten Spiele den Absagen der gegnerischen Teams zum Opfer. So dauerte es bis zum 01.05.2022, bis unsere Mannschaft ihr letztes Saisonspiel gegen den TV Edigheim bestreiten konnte.
Zu dem Zeitpunkt war schon klar, dass wir den Meistertitel der Verbandsliga in der Tasche hatten, sodass dieses letzte Saisonspiel eigentlich keine Bedeutung mehr hatte. Natürlich wollten wir dieses Spiel trotzdem gewinnen, um zuhause über die gesamte Saison ungeschlagen zu bleiben. Leider waren die Voraussetzungen nicht so gut, da wir mit nur 8 Spielerinnen antreten konnten.
Wir kamen aber gut in die Begegnung. Von Beginn an führten wir, allerdings konnte Edigheim das Spiel immer ausgeglichen gestalten und so stand es nach 19 Minuten nur 8:7 für uns. Vier Tore in Folge binnen der nächsten 7 Minuten führten dann aber dazu, dass wir unsere Führung auf 12:7 ausbauen konnten. Diesen Vorsprung konnten wir fast halten und gingen mit einer 14:10 Pausenführung in die Halbzeit.
Wir konnten mit der Leistung bislang zufrieden sein, es war uns aber auch klar, dass das Spiel mit Sicherheit noch nicht durch war.
So kam es auch. Edigheim hielt in der zweiten Halbzeit absolut dagegen und versuchte das Spieltempo hochzuhalten. So hatten sie den Pausenrückstand in der 35. Minute schon fast aufgeholt und wir führten nur noch 15:14. Es wurde jetzt ganz deutlich, dass wir das Spiel nur durch reine Willenskraft gewinnen können, da unsere Kräfte aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten immer mehr und mehr schwanden. Trotzdem konnten wir bis zum Stand von 21:20 in der 53. Minute immer in Führung bleiben. Nun konnte Edigheim aber ausgleichen und in der 58. Minute sogar erstmals in dem Spiel mit 23:22 in Führung gehen. Das Spiel schien gekippt zu sein. Doch wer nun glaubte, dass unsere Mannschaft aufgeben würde, sah sich getäuscht. 30 Sekunden nach dem Rückstand konnten wir den Ausgleich erzielen. Dann schafften wir es nochmal in der Abwehr kompakt zu stehen und kein Gegentreffer zuzulassen, was uns schon mal einen Punkt in diesem Spiel gesichert hatte. Doch damit wollte sich unsere Mannschaft nicht zufriedengeben. Wir hatten den letzten Angriff und es wurde uns drei Sekunden vor dem Ende nochmal ein Freiwurf auf halbrechter Position zugesprochen. Und dieser letzte Wurf in der Saison fand nochmal den Weg ins gegnerische Tor, sodass wir dieses Spiel tatsächlich noch mit 24:23 gewinnen konnten.
Der Jubel über den Sieg war natürlich riesig groß, da es das sogenannte i-Tüpfelchen auf der Saison war. Edigheim hat absolut dagegengehalten und war absolut ebenbürtig. Doch letztendlich konnten die Gäste den Pluspunkt einiger Wechselmöglichkeiten nicht ausnutzen, um das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Ein Unentschieden wäre sicherlich gerecht
gewesen, aber vielleicht war es heute einfach das Glück des Tüchtigen, das uns diesen Erfolg
bescherte.
Somit konnten wir die Saison als Tabellenerster beenden und wurden von Verbandsseite mit
einer Urkunde und einem Ball ausgezeichnet. Glückwunsch an alle Mädels für die gezeigten
Leistungen und den mannschaftlichen Zusammenhalt, der in einigen Begegnungen sicherlich
zum Erfolg beigetragen hatte.

Es spielten:
Jule Koßmann (TW), Luca-Sophie Winkelhoff, Jenny Schick, Natascha Pfeffer, Jana Rohr, Laura
Clemens, Michelle Zimmermann, Franziska Gries

Vebondsliga – Määäähschda
Skorpion Sticht