FSG Hauenstein-Rodalben vs TV Thaleischweiler (13:8 / 27:20)

7. November 2022

An diesem Wochenende musste unsere Damenmannschaft bei der FSG Hauenstein-Rodalben antreten. Ein weiteres Derby für unsere Mannschaft, bei dem wir aber sicherlich nicht in der Rolle des Favoriten waren.

Vor einer beeindruckenden Kulisse starteten wir recht gut ins Spiel und konnten sogar nach sechs Minuten mit 3:1 Führung gehen. Auch nach 17 Minuten waren wir noch gut im Spiel, obwohl die FSG bis dahin das Ergebnis gedreht hatte und 7:6 führte. Nun kamen wir leider außer Tritt und mussten fünf Gegentore in Folge hinnehmen. So setzte sich die FSG bis zur 25. Minute auf 12:6 ab und nutzte gerade in dieser Phase jeden Fehler unserer Mannschaft konsequent aus. Bis kurz vor der Halbzeit konnten wir noch auf 12:8 verkürzen, doch ein direkt verwandelter Freiwurf zum Abschluss der ersten Halbzeit ließ uns mit einem 13:8 Rückstand in die Kabine gehen.

Nur 13 Gegentore bekommen, war sicherlich in Ordnung, aber die 8 eigenen Tore waren etwas wenig und leider war das auch das Resultat unserer Chancenauswertung, die nicht gut war.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Wir starteten gut und konnten binnen 5 Minuten auf 14:12 herankommen. Auch beim 16:13 für die FSG in der 42. Minute waren wir noch in Schlagdistanz. Doch dann wurden die Beine bei unseren Spielerinnen wieder schwer. Nun setzte sich der breitere Kader der FSG immer weiter durch. 15 Minuten vor Ende der Partie lagen wir dann 20:14 in Rückstand und da schon merkte man, dass wir das Spiel nicht mehr drehen konnten. Nach 60 Minuten hatten wir die Begegnung dann mit 27:20 verloren und mussten eingestehen, dass die Niederlage sicherlich in Ordnung war.

Eine Schwächephase Ende der ersten Halbzeit und fehlende Kraft am Ende der zweiten Halbzeit verbauten uns heute ein besseres Ergebnis. Auch kam leider der typische Derby-Charakter nicht auf, was uns eventuell zu Gute gekommen wäre. Aber auf beiden Seiten nur eine Verwarnung und eine Zeitstreife zeigte, dass die Mannschaften heute recht „brav“ waren. Nichts desto trotz war unsere Leistung ok, wenngleich wir schon bessere Spiele gezeigt haben in dieser Saison.

Es spielten:

Jule Koßmann (TW), Luca-Sophie Winkelhoff, Jenny Schick, Natascha Pfeffer, Jana Rohr, Michelle Hannich, Chiara Winnwa, Laura Clemens, Lara Hasenstab, Maike Fremgen, Franziska Gries

FSG Hauenstein-Rodalben vs TV Thaleischweiler (13:8 / 27:20)